Malort

Malort

Beim Malen im Malort darf die Spur des Malenden entstehen. Es ist gewissermassen die Muttersprache des Malorts und wurde von Arno Stern (www.arnostern.com) die Formulation genannt.

Das Malspiel stärkt die Persönlichkeit und Selbstkompetenz. Es fördert und ermutigt alle, die daran teilnehmen. Eine 9-minütige Erklärung auf Youtube können Sie sich hier anschauen.

In unserem Malort treffen sich Menschen ab ca. 5 Jahren um sich in das Malspiel zu vertiefen. Die altersgemischten Gruppen von 6 Personen fördern die wettbewerbsfreie Atmosphäre. Wir malen nebeneinander stehend an der Malwand, jeder auf sein eigenes Blatt. Wenn das Blatt zu klein wird, weil sich das Bild entwickelt, wird ein weiteres Blatt angehängt. Es entsteht Zufriedenheit und Erfüllung. Die Malort-Dienende versorgt die Malenden mit allem was sie brauchen (Farbe, Wasser, Pinsel, Papier) und sorgt für die Einhaltung der Spielregeln. Es wird Unterstützung angeboten, das Bild wird nie bewertet, kritisiert oder korrigiert.

Malort im Malbus

Termine: Nach Apsrpache

Mit unserem Malbus kommt der Malort zu Ihnen an die Schule, an Ihren Anlasse, ...
Unsere beiden Malort-Dienende können Sie so vor Ort betreuen wie in eine fixen Malort.

Preise

Fragen Sie uns nach einem Angebot.

Den Malort-Flyer können Sie hier herunterladen.